Wenn sie möglichst lange Freude an den Kunstnägel haben möchten, lohnt es sich, einige Dinge zu beachten: 

~ Kunstnägel zum Kürzen bitte nicht knipsen, sondern lediglich feilen. Das Material splittert sonst ab. 

~ Wenn Sie die Nägel selber kürzen möchten, dann bitte nur an der Frontseite von unten her. Sonst feilen Sie evtl. zu viel Farbe weg. Niemals jedoch an den Seitenlinien feilen, da dadurch Liftings (Ablösungen des Materials) entstehen können. 

~ Wenn Sie die Nägel daheim selbst lackieren, benützen Sie zum Entfernen des Nagellackes nur acetonfreier Nagellackentferner. 

~ Für Gartenarbeiten, Abwasch oder im Umgang mit starken Mitteln bitte Handschuhe tragen, zum Schutz der Nägel als auch der Nagelhäute. Ebenfalls Chlorwasser kann die Haftbarkeit der Gelnägel beeinträchtigen.

~ Sollte sich der Kunstnagel an einer Stelle ablösen oder entstehen kleinere Liftings durch Anstossen etc., können Sie die Stelle mit Nagelleim daheim selbst reparieren. Bitte NIE Sekundenkleber benützen! Auch darauf achten, dass der Nagel absolut trocken ist, sonst leimen Sie Feuchtigkeit ein und es kann Grünspann entstehen!!

~ Die Nagelhaut regelmässig mit Nagelöl pflegen (einmassieren). Das hält auch den Naturnagel elastischer und lässt die Modellage weniger schnell absplittern. (Der Naturnagel wird unter der Modellage weniger spröde). 

~ Wenn sie keine Kunstnägel mehr tragen wollen, dann bitte das Material niemals abreissen. Sie beschädigen sonst den Naturnagel. Er wird dünn wie Papier, da Schichten des eigenen Nagels mitgerissen werden. Die Nägel mit einer Feile kürzen und das Material sanft abschleifen. Immer eine Restschicht darauf lassen, damit der Naturnagel nicht verfeilt wird! (Rote Stellen auf dem Nagel). Mit Klarlack kann der Nagel lackiert werden, bis die ganze Restschicht rausgewachsen ist. Auch empfehle ich Ihnen, einige Zeit einen Nagelhärter zu benutzen.

Am Besten ist es jedoch, sich die Nägel im Nailstudio entfernen zu lassen.

Die Fingernägel atmen nicht, sondern sind von der Blutzirkulation abhängig. Falsche oder einseitige Ernährung sowie Krankheiten und hormonelle Veränderungen (z.B. Schwangerschaften) usw. können sich bei den Fingernägeln bemerkbar machen. Dies hat auch Einfluss auf die Haftung der Kunstnägel. Die Kunstnägel sind auch nicht unzerstörbar. Geben Sie daher Acht, die Nägel wie auch die Hände richtig zu pflegen und eine gesunde Portion Vorsicht damit walten zu lassen. Dann werden Sie lange Freude an Ihren schönen Nägeln haben.